Die Chemotherapie ist abgebrochen

04.07.2013

Die Chemotherapie wurde auf Wunsch und Entscheidung der Familie abgebrochen.

Es werden keine alternativen Therapieangebote mehr in Erwägung gezogen.

Dieser Entscheidung voraus ging die ärztliche Beratung in Breslau, die in weiteren medikamentösen Behandlungen oder auch einer Strahlentherapie keinen Sinn mehr sah, da der veränderte Tumor augenscheinlich in einer Form vorlag, zu der keine erfolgreiche Therapie in einer Studie nachgewiesen werden konnte.

Die Ärzte in Breslau haben Jakub nun aufgrund seiner Verfassung und dem Abbruch der Therapie eine Prognose gestellt, die Jakub eine Lebenszeit von einem halben Jahr einräumt.

Die Entscheidung der Familie gilt es zu respektieren – und Hubert möchte an dieser Stelle noch einmal allen Helfern, Unterstützern und Freunden von ganzem Herzen danken, die Jakub bisher begleiten konnten.

Das sind alles dürre Worte. Die Konsequenzen dieser Entscheidung und auch die damit verbundene Situation in Breslau sind einfach nicht zu beschreiben.

Wir überlegen gerade, wie wir weiter vorgehen können – zu diesen Gedanken gehört auch die Auflösung des “Fundraising” und die direkte Form der Unterstützung mit z.B. der Organisation professioneller Hilfe vor Ort, soweit dies dem Wunsch der Familie entspricht.

Liebe Grüße an Euch!